Dasimoto AG,Home Herzlich Willkommen

DASIMOTO Moto-Center in Kradolf

Willkommen bei Dasimoto AG

Hauptstrasse 12

9214 Kradolf


 Herzlich willkommen am neuen Standort - Hauptstrasse 12, 9214 Kradolf.

Dasimoto Moto-Center in Kradolf

Den Standort Kreuzlingen, haben wir pünktlich ende Januar 2024 abgegeben und Geschlossen!

Voller tatendrang folgt jetzt der Umbau von unserem neuen Domizil in Kradolf. Es wird geflext, gefrässt, Leitungen verlegt, gemauert etc.

Darum herrscht momentan noch ein kleines Platz Chaos aber Step by Step wird dies beseitigt und unsere Räume eingerichtet, damit wir Dir und Deinem Motorrad schon bald wieder den perfekten Service bieten können.

Die Werkstatt nimmt langsam Form an und Du darfst uns gerne wieder für Service- und Reparaturtermine kontaktieren!

 

Vielen Dank für Deine Geduld und Dein Vertrauen!

Daniel Sigel & Team

    Auf Autos folgen Motorräder

 

https://www.neueranzeiger.ch/auf-autos-folgen-motorraeder/

 

Auf Autos folgen Motorräder

 

Freitag, 15. Dezember 2023

Kradolf. Zum Jahreswechsel gibt Ernst Schneider seine Carrosserie- und Spritzwerkstatt auf. In dem Gebäude werden zukünftig Motorräder repariert und Töffbekleidung verkauft.

Vor dem Carrosserie- und Spritzwerk von Ernst Schneider liegen ausrangierte Dinge, die entsorgt werden müssen. Bald werden die Werkräume ganz leer sein und die Schriftzüge, die auf das Gewerbe hinweisen, verschwinden. Der Grund liegt darin, dass Ernst Schneider das Pensionsalter erreicht hat und seinen Betrieb zum Jahreswechsel altersbedingt aufgibt. «Ich höre mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf», sagt er. Es könne durchaus sein, dass er den Kontakt, den er über all die Jahre mit seiner Kundschaft pflegte, vermissen werde, meint er. 

Nach 17 Jahren ist Schluss
2006 hat Ernst Schneider den Betrieb, den er seinen Bedürfnissen entsprechend an der Hauptstrasse 12 in Kradolf erbaute, eröffnet. Über all die Jahre hat er, zusammen mit seinen Angestellten, Park- und Lackschäden repariert, Unfallreparaturen ausgeführt, Fahrzeuge beschriftet oder Oldtimern und alten Armeefahrzeugen zu neuem Glanz verholfen. «Ich bin den Kunden sehr dankbar für die langjährige Treue und das Vertrauen, das sie mir entgegengebracht haben», sagt Ernst Schneider. Auf die Frage, mit welchen Veränderungen er sich während seiner beruflichen Laufbahn befassen musste, antwortet er rasch: «Der Druck ist über die Jahre stetig gestiegen, es musste alles immer schneller gehen.» Zudem sei es früher beispielsweise noch möglich gewesen, einer Versicherung eine Offerte zu unterbreiten und Verhandlungen zu führen. «Heute gibt es fixe Beträge, die kaum den zeitlichen und materiellen Aufwand decken», gibt er zu bedenken. Als Neurentner will Ernst Schneider seine Hobbys pflegen, die während seiner Schaffenszeit oftmals ruhen mussten. Zudem hat er bereits eine Reise ans Nordkap gebucht und möchte endlich den von langer Hand geplanten Wintergarten an seinem Haus in Andwil realisieren. 

Wieder eine Werkstatt
Kaufangebote für seinen Betrieb hat Ernst Schneider einige erhalten. «Mir was es aber wichtig, dass jemand reinkommt, der das Gebäude weiterhin als Werkstatt nutzt – ein Betrieb, der etwas umsetzt», sagt er. Sein Wunsch ging in Erfüllung. Der neue Besitzer Daniel Sigel wird in der ehemaligen Carrosserie- und Spritzwerkstatt eine Motorradwerkstatt einrichten. «Neben der Werkstatt werden ein Lager sowie ein Showroom entstehen. Zudem werden wir ein Sortiment an Motorradbekleidung und Zubehör führen», erklärt Daniel Sigel. Er ist in der Region und der Szene kein Unbekannter. Bevor er sich, unter anderem aus wirtschaftlichen Gründen, dazu entschloss, das Geschäft in Kradolf zu eröffnen, führte er in Kreuzlingen die Lang & Sigel AG. Heute heisst die Firma Dasimoto AG, eine Wortkreation, die Daniel Sigels Name sowie das Gewerbe beinhaltet. «Ich freue mich auf die Eröffnung des Geschäftes, was aber auch einen grossen Schritt bedeutet», sagt er. Zum Team der Dasimoto AG gehören neben Daniel Sigel zwei Motorradmechaniker sowie zwei Auszubildende. Daniel Sigel, der auch schon eine Saison bei einer Motorradweltmeisterschaft arbeitete, hofft, dass seine bisherige Kundschaft den Weg nach Kradolf findet und er neue  dazu gewinnen kann. Dass diese auch einmal auf Ernst Schneider treffen, ist möglich. Dieser möchte nämlich in der Garage neben seinem ehemaligen Arbeitsplatz einem seiner Hobbys frönen – dem Restaurieren von alten Töffs.